Open Data Day 2018 – mit offenen Daten zu besserer Verkehrsplanung

Am vergangenen Samstag fand der internationale #OpenDataDay2018 statt. In unserer Stadt hatte Code for Münster dafür ins Stadtweinhaus geladen. So haben sich Aktive und Interessierte getroffen, um sich über offene Daten und ihre Nutzung auszutauschen und Pläne und Projekte vorzustellen. Wir waren mit dabei und haben unsere Ideen zu den Verkehrszahlen weiterentwickelt.

Was ist überhaupt Open Data?

Offene Daten stehen allen Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung und können von diesen ohne Einschränkungen genutzt werden. Die Idee dahinter ist, dass frei nutzbare Daten zu mehr Transparenz und Zusammenarbeit führen. Die Nutzbarmachung von offenen Daten soll als Wissensallmende einen Mehrwert für die Gesellschaft schaffen. Unter dem Schlagwort Citizen Science nutzen z. B. engagierte Bürgerinnen und Bürger offene Daten, um unabhängig und transparent Wissenschaft zu betreiben. Ihr kennt bestimmt das Airrohr aus Stuttgart als Beispiel. Inzwischen setzen auch öffentliche Verwaltungen und die Politik auf Open Government, um Bürokratie abzubauen und Verwaltungsvorgänge einfacher und transparenter zu gestaltenIn Münster engagiert sich die Gruppe Code for Münster, auch in Zusammenarbeit mit der Stadt, dafür, offene Daten für die Allgemeinheit sinnvoll nutzbar zu machen. Beispiele für Münster sind die Plattform www.mein-ms.de, die Runnersmap oder eben unsere Ideen zur faktenbasierten Verkehrsplanung. (Alle Projekte hier.)

#OpenDataDay2018

Der internationale Open Data Day findet jedes Jahr statt und soll Anlass bieten, über das Thema offene Daten aufzuklären, Ideen zu finden, sich auszutauchen und bestehende Projekte weiterzuentwickeln. Wir waren dabei und haben uns unter Anderem die Pläne und Vorgehensweisen der zuständigen Ämter in der Stadtverwaltung angehört und uns darüber ausgetauscht. Wir freuen uns sehr, dass da einiges passiert in der nächsten Zeit und hoffen, dass der Rat der Beschlussvorlage zur Nutzung von Open Data zustimmt!
Außerdem haben wir im Brainstorming gemeinsam unsere Gedanken in Bezug auf die Nutzbarkeit von offenen Daten in der Verkehrsplanung weiter gedacht.

Folgende Ideen haben wir dabei festgehalten:
(ungeordnete Reihenfolge)

  • Daten zu Ampelschaltungen (fahrradfreundliche Ampeln, Grüne Welle)
  • Wo ist Stau? (Busverspätungen)
  • Hansaviertel: Wieviel Verkehr verkraftet der Hansaring?
  • Mehr als 9 Messstellen zur Radverkehrszählung
  • Routing und A to B Daten (Mobildaten) tracken und auswerten
    • attraktive und unattraktive Streckenabschnitte detektieren
    • Desire-Lines finden
  • Einfluss von Baustellen auf den Verkehrsfluss
  • Wie könnten Baustellen smart und intelligent kommuniziert werden?
  • Open Data zu möglichem/zukünftigen Leihradsystem (Vorbild New York)
  • Wann ist ÖPNV überlastet?
  • Wie richtig/zuverlässig sind die Abfahrtsmonitore im ÖPNV?
  • Kommunikaton: App? Wann ist nachhaltige Mobilität schneller?

Außerdem haben wir uns noch einige To-Do’s vorgenommen:

  • Quellen für Fahrrad-GPX-Daten finden
  • Verkehrszahlen von der Stadt in höherer Auflösung anfragen
  • Daten zu Ampelschaltungen anfragen
  • Analyse der Unfalldaten aufgreifen/auffrisschen

Wir werden also weiter an dem Thema dran bleiben und versuchen Wege zu finden, um Verkehrsplanung (für alle Verkehrsträger) effizienter, transparenter und vor allem faktenbasierter zu gestalten!

Wer Interesse an dem Thema hat und uns oder die Menschen bei Code for Münster bei der Weiterentwicklung unterstützen möchte, ist jederzeit herzlich Willkommen!
Die Hacknight findet jeden Dienstag im Café drei:klang (Wolbecker Str. 36) ab 18:30 Uhr statt. Und keine Angst: Man muss kein Programmierer sein um mitgestalten zu können!
Oder ihr schreibt uns eine Mail oder kommt zum nächsten öffentlichen Stammtisch!

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei Code for Münster für die Gastfreundschaft am Wochenende und freuen uns auf eine weitere produktive Zusammenarbeit!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.