#MSCamp19 – vom Reden zum Machen!

An den vergangenen beiden Tagen fand zum dritten mal das Münster Camp im Kreativhaus statt. Die „Un-Konferenz“ stand in diesem Jahr unter dem Motto „In welchem Münster möchtest du leben?“

Ein Aspekt, der in verschiedensten Zusammenhängen zu dieser Frage immer wieder thematisiert wurde, ist die Sache mit der Mobilität in unserer Stadt. Neben der Session von Simon war der Verkehr in Münster auch in anderen Sessions und Gesprächen am Rand immer wieder Thema und sorgte häufig für Empörung.

JedeR Einzelne macht seine eigenen Erfahrungen, was alles nicht richtig funktioniert und regt sich darüber auf. Gleichzeitig sagen aber auch viele, zu Recht, keine Zeit, Nerven oder Möglichkeiten zu haben, sich selbst dafür einzusetzen, etwas zu verbessern. Deshalb jetzt einfach mal an dieser Stelle: Werbung in eigener Sache!

Wir haben mit unseren 9 Ideen und Münster dreht sich, einiges an Vorschlägen erarbeitet, wie wir die Mobilität in Münster verbessern können (Dabei geht es übrigens nicht nur ums Radfahren.) Wir werden in Zukunft peu a peu die einzelnen Punkte ausarbeiten, Visionen schaffen und konstruktive und pragmatische Lösungsansätze vorschlagen, wie die Verkehrswende bei uns in Münster konkret gelingen kann. Außerdem haben wir unter Rad in MS einige weitere Aktive in Münster aufgelistet, die alle versuchen ihren Teil dazu beizutragen, den Verkehrsinfarkt zu verhindern.

Und jetzt kommt ihr ins Spiel!

In der Session von Andrea ging es konkret darum, das nicht immer nur die anderen etwas für mich machen sollen, sondern das auch ich selbst aktiv werden kann. Vom Reden (und aufregen) ins Machen zu kommen, ist dabei manchmal leichter gesagt als getan. Wir sind alle auf verschiedensten Ebenen und in vielen Themenfeldern unterwegs, haben Job, Familie, Termine und jeden Tag finden überall 10 interessante Treffen und Stammtische parallel statt. Auch unsere Tage haben nur 24 Stunden und irgendwann wollen einige sogar auch schlafen. Deshalb: Teilt einfach das, was schon da ist!

Unsere #9Ideen gibt's ja jetzt auch in Papierform im coolen Format. Ihr möchtet mal reinschauen oder einen Flyer an…

Gepostet von Fahrradstadt Münster am Mittwoch, 13. Februar 2019
Die 9 Ideen gibt’s auch in Papierform!

Wenn ihr uns und alle anderen Aktiven mit der Idee eines nachhaltig mobilen Münsters und damit mehr Lebensqualität in unserer Stadt unterstützen möchtet, dann teilt die Ideen, verlinkt die Homepages, nehmt uns und die anderen in eure Blogrolls auf, schreibt auf Social Media und in euren Blogs darüber, teilt Beiträge, Posts und Artikel, verlinkt unsere Kanäle, redet analog darüber, erzählt den Menschen davon!

Und das ist gar nicht so viel Aufwand und häufig nur einen Klick entfernt!

Damit wir vom Reden ins Machen kommen und wir alle die Eingangsfrage mit „Wir möchten in einem mobilen Münster leben!“ beantworten können.

Hier findet ihr uns Online:
fahrradstadt.ms
Twitter: @FahrradstadtMS
Facebook: @FahrradstadtMS

Hier findet ihr uns Offline:
– offener Stammtisch am 1. Donnerstag im Monat im Neben*an um 19 Uhr
– auf verschiedenen Events (Tag der Nachhaltigkeit, Leezenliebe etc.)

PS: Alle die noch freie Kapazitäten und Interesse haben, sind natürlich auch jederzeit herzlich Willkommen selbst aktiv mitzugestalten!

Titelbild: Münster Camp

Eine Antwort auf „#MSCamp19 – vom Reden zum Machen!“

  1. Liebe Aktive,

    Ich bin beeindruckt von Eurem Selbstverständnis zum Umgang miteinander – das atmet für mich den Geist der GfK (gewaltfreien Kommunikation).
    Inhaltlich werde ich mich noch mit den 9 Punkten auseinandersetzen, hatte noch keine Zeit dafür.
    Ach ja, den Hinweis auf Euch habe ich über einen Nachbarn auf nebenan.de erhalten 😊.

    Lotta
    Freizeit- und Alltagsradlerin in MS
    Mehr Radverkehr für besseres Klima in MS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.